Andechser Molkerei

Natürliches aus der Biomilchstraße

Natürlich, nachhaltig, biologisch und ethisch korrekt – das sind die Maximen, nach denen Barbara Scheitz in ihrer Molkerei Scheitz mit Sitz in der Andechser Biomilchstraße ihre Produkte herstellt. Seit über 30 Jahren erweisen die Ökopioniere auf diese Weise den Menschen, Tieren und ihrer Heimat den Respekt und die Weitsicht, die sie verdienen. Und damit haben sie Erfolg – Erfolg bei den Menschen, die nicht nur den Preis sehen, sondern auch den Wert.

Danke für den Mut, eigene Wege zu gehen

Nirgendwo wird das Thema Nachhaltigkeit so aktuell behandelt wie in der Agrarwirtschaft und der Lebensmittelindustrie. In der Andechser Molkerei Scheitz wurde schon natürlich produziert, als von Nachhaltigkeit noch kein Mensch geredet hat. Und damit tritt eine Situation ein, die im deutschen Mittelstand häufig vorzufinden ist: Ein Produkt entsteht aus einer inneren Haltung heraus und nicht, weil ein marktwirtschaftlicher Trend schnellen Profit verspricht. Diese bewusste Entscheidung zu einem nachhaltigen Dasein hat nicht nur Tradition, sondern auch Zukunft.

Andechser Molkerei Scheitz

Die Andechser Molkerei Scheitz befindet sich seit 1908 in Familienbesitz und gehörte zu den ersten Betrieben mit ökologisch nachhaltiger Produktion. Von klassischen Erzeugnissen wie Milch, Sahne und Joghurt über Käse bis hin zu exotischen Erfrischungen wie Mangolassi wird nach dem Grundsatz "Natürliches natürlich belassen" in der Region produziert. Rund 100 Mio. Kilogramm verarbeitete Biomilch machen den Betrieb mit über 190 Mitarbeitern dabei zu Deutschlands größter Biomolkerei.