Wilhelm Fricke

Vom Säen, Ackern und Ernten

Unternehmer fahren gerne Porsche. Im Fall des Landmaschinen- und Ersatzteilhändlers Hans-Peter Fricke handelt es sich um einen selbst restaurierten Porsche-Diesel-Traktor aus dem Jahr 1962. Der Geschäftsführer der Wilhelm Fricke GmbH hat das Familienunternehmen in dritter Generation zu einem europaweit agierenden Dienstleistungsunternehmen für Landmaschinen, Nutzfahrzeug- und Gartentechnik mit über 1.000 Angestellten ausgebaut.

Danke für neue Jobs

Hans-Peter Fricke hat viele neue Arbeitsplätze für die Region um das norddeutsche Heeslingen geschaffen. Damit trägt er einen guten Anteil zu den über 500.000 neuen Jobs bei, die der deutsche Mittelstand im Jahr 2013 geschaffen hat.1)

Wilhelm Fricke GmbH

1923 von Wilhelm Fricke gegründet, expandierte das Unternehmen – vor allem seit dem Einstieg von Hans-Peter Fricke im Jahr 1989 – durch das erweiterte Angebotsportfolio und die internationale Ausrichtung im Vertrieb. Die Mitarbeiterzahl ist auf über 1.700 Festangestellte und rund 120 Auszubildende gestiegen. Neben dem Hauptsitz im norddeutschen Heeslingen ist die Wilhelm Fricke GmbH an 29 weiteren Standorten in 17 Ländern tätig. Im Jahr 2012 setzte das Unternehmen 427,8 Mio. Euro um.

  1. Institut für Mittelstandsforschung Bonn (2014)