Erlebnisausstellung

Weinheim, Januar bis Februar 2017

Geldanlage spielend verstehen

Können Kunden das Thema Geldanlage einfacher verstehen, wenn man es anfassen könnte? Antworten auf diese Frage gibt die Volksbank Weinheim eG in einer preisgekrönten Erlebnisausstellung.

Die Deutschen gelten als Sparweltmeister. Nur wenn es um die Art und Weise geht, wie sie ihr Geld anlegen, rangieren sie nach Ansicht vieler Experten ganz weit hinten. Denn vielen fällt es schwer, sich für eine geeignete, langfristig tragfähige Anlageform zu entscheiden. „Geld anlegen ist ein kompliziertes Thema. Zu viele Menschen wissen zu wenig darüber und haben auch wenig Interesse, sich damit zu befassen. Das ist schade, denn es geht um ihren zukünftigen Lebensstandard“, sagt Carsten Müller, Mitglied des Vorstandes der Volksbank Weinheim eG.

Ausstellung Union Investment
von rechts: Carsten Müller (Mitglied des Vorstands), Stefan Schmitt (Bereichsleiter Vertriebsmanagement), Torsten Dämgen (Bereichsleiter Firmenkunden und Vermögende Privatkunden),Wilfried Bootz (Bereichsleiter Privatkunden)

Mit der Erlebnisausstellung will die Volksbank Berührungsängste abbauen und dazu beitragen, dass Anleger und Sparer bei der Entscheidung für eine Geldanlage ein bisschen genauer hinschauen. Und das mit einer Portion Spaß. Denn die Ausstellung vermittelt wichtige Aspekte der Geldanlage auf spielerische Art und Weise. „Man begreift Finanzthemen besser, wenn man sie anfassen kann. Das ist unser Anspruch“, sagt Frank Jacob von Union Investment, dem Fondspartner der Bank der gleichzeitig auch Initiator der Erlebnisausstellung ist.

Überall gibt es Schalter, Knöpfe und Schaltflächen, die von den Besuchern angefasst werden sollen. Es setzt sich etwas in Bewegung und macht damit lebendig, was bisher nur abstrakt erklärt werden konnte. „Wir wollten nicht mit ausufernden Hinweistafeln komplizierte Sachverhalte erklären, sondern die Menschen auf möglichst einfachem und direktem Weg Dinge nahebringen, die wichtig sind, um die Geldanlage besser zu verstehen“, erklärt Carsten Müller. „Wir wollen ein Aha-Erlebnis vermitteln, aber auch eine Hilfestellung geben, um die eigenen Geldanlagen besser zu verstehen.“, ergänzt Stefan Schmitt, Leiter des Vertriebsmanagements der Bank .

Wer sich selbst ein Bild von den Exponaten machen möchte, ist während der Geschäftszeiten der Bank herzlich eingeladen. Die Erlebnisausstellung ist bis 17. Februar 2017 in der Hauptstelle der Volksbank in Weinheim für Kunden und selbstverständlich auch für Nichtkunden zusehen und natürlich auch anzufassen.