Häufige Fragen zu den Zusatzversicherungen Brille und Vorsorge

Wer kann eine private Krankenzusatzversicherung abschließen?

Alle bei einer deutschen gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) versicherten Personen: Angestellte, Arbeitnehmer, Schüler, Studenten, Selbstständige und Freiberufler

Wovon hängen die Beiträge einer privaten Krankenzusatzversicherung ab?

Die Beiträge in der privaten Krankenzusatzversicherung erhalten größtenteils Alterungsrückstellungen, sodass eine Erhöhung der Beiträge allein aufgrund des Älterwerdens des Versicherten ausgeschlossen ist. Für jedes Eintrittsalter gibt es einen individuellen Beitrag, der – je nach Tarif – auch abhängig vom Gesundheitszustand bei Vertragsabschluss ist. Je früher Sie eine Versicherung abschließen, desto günstiger sind die Beiträge. In Tarifen ohne Alterungsrückstellungen, wie beispielsweise die Auslandsreise-Krankenversicherung und der Tarif ZahnVorsorge, werden sogenannte Altersgruppen gebildet. Mit Erreichen der nächsten Altersgruppe steigt der Beitrag zumeist an.

Sind Krankenzusatzversicherungen steuerlich absetzbar?

Ja, private Krankenzusatzversicherungen gelten als Vorsorgeaufwendungen. Diese können Sie über die Sonderausgaben steuerlich geltend machen, soweit die hierfür bestehenden Höchstgrenzen durch Beiträge der gesetzlichen Krankenversicherung und der sozialen Pflegeversicherung noch nicht ausgeschöpft sind.