Für jeden Bedarf der passende Tarif

Gezielt sparen und in ein paar Jahren finanzieren: Tarif FuchsImmo

Tarif FuchsImmo

Für Hausbau, Kauf, Modernisierung oder Anschlussfinanzierung: Der Bauspartarif FuchsImmo bietet beim Bauspardarlehen unterschiedliche Sollzinsen und monatliche Raten und Laufzeiten, die individuell festgelegt werden können – und damit das Passende für jeden Finanzierungsbedarf.

  • Top-Sollzins für das Bauspardarlehen 1,4 Prozent bzw. 1,72 Prozent effektiver Jahreszins* pro Jahr
  • Auch als Sofortfinanzierung (ohne Vorsparen) möglich
  • Auch mit Riester-Förderung1 möglich

*Beispiel: Bauspardarlehen für eine Modernisierung ohne Wohn-Riester-Förderung im FuchsImmo 1 (XS)2, Bausparsumme 40.000 Euro, angespartes Guthaben ca. 16.000 Euro.

  • Nettodarlehen ca. 24.000 Euro
  • 79 monatliche Raten3 zu je 320 Euro
  • Tilgungsdauer: 6 Jahre 7 Monate
  • Jährlicher Sollzinssatz gebunden: 1,40 Prozent
  • Effektiver Jahreszins ab Zuteilung: 1,72 Prozent
  • Abschlussgebühr einmalig: 400 Euro
  • Jahresentgelt in der Sparphase: 12 Euro
  • Gesamtkosten4: ca. 1.370 Euro
  • Zu zahlender Gesamtbetrag: ca. 25.370 Euro

Erstmal sparen und später vielleicht finanzieren: Tarif FuchsStart

Tarif FuchsStart

Wenn Sie heute noch nicht wissen, ob Sie einmal Wohneigentum möchten, halten Sie sich mit dem Tarif FuchsStart alle Optionen offen. Sie erhalten zusätzlich zur Guthabenverzinsung ein Zinsplus5. Wenn Ihre Pläne konkreter werden und Sie eine Immobilie bauen, kaufen oder renovieren möchten, ist ein Wechsel in den Tarif FuchsImmo möglich5.

  • Sparzins inklusive Zinsplus5 0,25 Prozent
  • Hohe Flexibilität durch viele Gestaltungsoptionen6, daher ideal für alle Bauspar-Einsteiger
  • Auch mit Riester-Förderung1 möglich

Sparen und direkt von steigenden Zinsen am Kapitalmarkt profitieren: Tarif FuchsChance

Tarif FuchsChance

Mit diesem Tarif haben Sie die Chance auf eine Guthabenverzinsung von bis zu 1,25 Prozent. Steigt oder fällt die Umlaufrendite, wird Ihr Sparzins zweimal jährlich automatisch angepasst. Ein Sparzins von 0,25 Prozent ist auf jeden Fall sicher. Das ist optimal, wenn Sie aktiv an der Zinsentwicklung des Kapitalmarkts teilhaben möchten ohne Risiken einzugehen.

  • Automatische Zinsanpassung zweimal jährlich an die Umlaufrendite7
  • Marktorientierter Sparzins: Mindestens 0,25 Prozent und bis zu 1,25 Prozent Sparzinsen
  • Wohnungsbauprämie und Arbeitnehmersparzulage1
  1. Staatliche Förderung/Riester: Es gelten Einkommensgrenzen und weitere Voraussetzungen bei Wohnungsbauprämie (WoP) und Arbeitnehmersparzulage (ASZ). Die Riester-Zulage gibt es bei Berechtigung und unter weiteren Voraussetzungen. Um alle Prämien/Zulagen auszuschöpfen, ist der Abschluss mehrerer Produkte/Verträge notwendig. Die Beträge sind gerundet.
  2. FuchsImmo 1 (XS): Die Sicherung durch eine Grundschuld wird vorausgesetzt. Dafür anfallende Kosten sind hier nicht berücksichtigt.
  3. Rate: Monatliche Zins- und Tilgungsrate für das Bauspardarlehen
  4. Gesamtkosten: Beinhaltet die anteilige Abschlussgebühr und die Sollzinsen für das Bauspardarlehen.
  5. Zinsplus: Bei Vertragsänderungen inklusive Variantenwechsel sind bauspartechnische Aspekte zu berücksichtigen. Daher sind diese von einer Zustimmung der Bausparkasse abhängig; bei Darlehensverzicht und bei Darlehensinanspruchnahme. Das Zinsplus wird bei der ersten Auszahlung aus der zugeteilten Bausparsumme fällig und dem Bausparguthaben gutgeschrieben.
  6. Gestaltungsoptionen: Abhängig von der Zustimmung der Bausparkasse
  7. Umlaufrendite: Anpassung des Sparzinses zweimal jährlich an die Umlaufrendite inländischer Inhaberschuldverschreibungen (siehe §3 ABB)
  8. Bausparguthaben: Der Spargewinn setzt sich zusammen aus Guthabenzinsen, WoP, ASZ abzüglich Abschlussgebühr und Jahresentgelt; inklusive zusätzlicher WoP und ASZ nach Zuteilung. Einzahlungen werden nur im Rahmen bestimmter Höchstbeträge mit WoP oder ASZ gefördert.